Baum der Integration – Baumpflanzung

Von der zarten Pflanze zum Baum, der Früchte trägt: Der Baum der Integration

So war die Idee. Einen Baum der Integration pflanzen. Aber wann, wo und wie?

Die alljährliche Baumpflanzung der Aulen Mettmanner in Kooperation mit den Stadtwaldkids hat bereits mehrjährige Tradition. Durch die jährlichen Baumpflanzungen entstehen ein Lehrgarten und eine Obstwiese am Rande des Stadtwalds.

Was lag näher, als anzufragen, ob wir uns mit dem Baum der Integration der Pflanzaktion anschließen dürfen? Und ein Obstbaum trägt nicht nur symbolisch Früchte.

Baum der Integration 2015 - MirabelleIntegration ist eine zarte Pflanze, deren Wachstum häufig durch Vorurteile oder auch Ängste, die oft nur auf Fehlinformationen beruhen, gefährdet ist.

Die Obstwiese am Rande des Stadtwalds ist geprägt von Vielfalt, die wir heute mit einem Mirabellenbaum erweitert haben.

Wir hoffen, dass unser Baum der Integration künftig süße Früchte tragen wird, an denen sich Kinder aller Nationen, die in Mettmann zusammenleben, erfreuen können.

Vielleicht sind bei der ersten Ernte ja ein paar Kinder aus Syrien, Bangladesch und anderen Teilen dieser Welt dabei?

Mitglieder-Integrationsrat-BaumpflanzungDie Natur hat es am heutigen Tage vor allem mit den jungen Bäumen gut gemeint. Dauerregen statt gießen …

Die bunte Vielfalt in Mettmann konnten wir dann auch äußerlich mit unseren Schirmen sichtbar machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*