Fahrradständer

In Mettmann sind viele ehrenamtliche Helfer für Flüchtlinge aktiv. Unter anderen haben die Helfer Fahrräder gesucht, um den Flüchtlingen innerhalb von Mettmann ein klein wenig Mobilität zu schenken. Die Arbeit der Ehrenamtler war hier sehr erfolgreich. Immer mehr Flüchtlinge können sich dank verschiedenster Spender und der Helfer und auch der helfenden Flüchtlinge, die auch einmal das eine oder andere an einem gebrauchten Fahrrad richten, auf dem Zweirad bewegen.

Fahrräder benötigen Abstellmöglichkeiten, weshalb der Integrationsrat mit dem Projekt „Fahrradständer für Flüchtlingsunterkünfte“, da helfen möchte, wo noch Abstellmöglichkeiten fehlen.

In 2015 war geplant das Rest-Budgets in dieses Projekts fließen zu lassen. Leider hat die Kämmerei der Stadt Mettmann die Mittel nicht in 2016 übertragen. Im Rahmen der notwendigen Haushaltskonsolidierung der Stadt wurde das Jahresbudget des Integrationsrats von bisher 2.000 € auch noch um 10 Prozent gekürzt, sodass der Integrationsrat dieses Projekt vorerst stoppen musste.